„klein, aber fein“ übernimmt zwei Betriebe im ostdeutschen Raum

Münster, den 8. Juli 2021 – Seit dem 1. Juli 2021 gehören zwei Betriebe aus Sachsen-Anhalt zu klein, aber fein: Bösenberg Augenoptik und Meilenstein Augenoptik.

Im November 1996 eröffnete Augenoptikermeisterin Petra Bösenberg ihr erstes traditionelles Fachgeschäft in Zerbst/Anhalt. Mit Meilenstein Augenoptik folgte 2009 ein zweites, technisch ebenfalls bestens ausgestattetes Geschäft in Dessau-Roßlau, das vom Ambiente jedoch ganz besonders ist. Mit einem außergewöhnlichen Interieur, das thematisch konsequent dem Namen Meilenstein folgt, hat Bösenberg eine Atmosphäre wie Mitten in der Natur geschaffen: Der gesamte Ladenbau wird von Stein- und Echtholzelementen dominiert und die neusten Brillenfassungen werden in Vitrinen präsentiert, die in nachgebildeten Felsen eingelassen sind, ganz im Stile der berühmten Felsformation Stonehenge im Süden von England. „Die Idee, solides Optikerhandwerk mit Stil und Design zu verbinden und den Kauf einer Brille für die Kundschaft zum Erlebnis zu machen, ist uns genauso wichtig wie eine professionelle und bedarfsorientierte Beratung“, so Bösenberg.

Bösenberg Augenoptik und Meilenstein Augenoptik sind – ausgenommen von den Berliner Fachgeschäften – nicht nur die ersten beiden klein, aber fein-Betriebe im ostdeutschen Raum, Petra Bösenberg ist mit gerade einmal 50 Jahren auch eine der jüngsten Altinhaberinnen der klein, aber fein-Gemeinschaft.

Wir begrüßen Petra Bösenberg und ihr gesamtes Team ganz herzlich und freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft!