Keine Panik… 75 und nie ratlos!

Wir feiern 75 Jahre Optik Volk in Mainz

Münster, den 14. Juni 2021 – In diesem Jahr ist nicht nur Udo Lindenberg 75 Jahre alt geworden, auch Optik Volk in Mainz feiert sein 75-jähriges Bestehen! Passend dazu hat Dekorateurin Juliane Düppe ein wie immer einmaliges Schaufenster gestaltet, das aktuell in der Stadthausstraße 17 in Mainz bestaunt werden kann.

Wer heute das feine Fachgeschäft im Herzen der Mainzer Innenstadt betritt, ahnt nicht, wie alles im Herbst 1946 seinen bescheidenen Anfang nahm. Im ersten Jahr nach Ende des Zweiten Weltkrieges war der Alltag vom täglichen Überlebenskampf gezeichnet, die breite Masse der Menschen lebte in Armut. Neben den vielen malerischen Winkeln waren rund achtzig Prozent der Häuser und Wohnungen des Mainzer Stadtgebietes beschädigt oder zerstört, viele Menschen wohnten in Kellern, Trümmerwohnungen oder Bunkern. In der gesamten französisch besetzten Zone herrschte eine bedrohliche Knappheit an Lebensmitteln, Heizmaterial und Kleidung, alle lebensnotwendigen Güter waren rationiert.

Mühsam und mit den einfachsten Mitteln begannen die Menschen mit dem Wiederaufbau. Unter ihnen auch ein junger Kriegsheimkehrer, der selbstbewusst in die Zukunft blickte und mit einer gehörigen Portion Mut und Optimismus ein kleines Augenoptik-Fachgeschäft in Mainz-Kostheim eröffnete: Felix Volk Senior.

Wie er es in diesen schwierigen Zeiten überhaupt schaffte, Werkzeuge und Materialien für seine Arbeit zu beschaffen, bleibt in der Retrospektive ein Rätsel. Dennoch gelang es ihm innerhalb weniger Jahre, sich bei seinen Kundinnen und Kunden im gesamten Rhein-Main-Gebiet einen erstklassigen Ruf zu erarbeiten. Schon früh erkannte er, dass bei der Brille nicht allein der Nutzen – das bessere Sehen – eine wichtige Rolle spielt, sondern auch das optische Erscheinungsbild der Brillenfassung. Da die Industrie nur eine überschaubare modische Vielfalt zu bieten hatte, entwarf er kurzerhand eigene Brillenmodelle, die er in Handarbeit anfertigte und auf Modenschauen vorstellte. So wurde Optik Volk bald zum Synonym für gutes Sehen und Aussehen.

Unter Felix Volk Junior, der 1969 in das Unternehmen eingetreten war, konnte sich das Unternehmen als feste Größe in der Mainzer Geschäftswelt etablieren und seinen guten Ruf unter den Kundinnen und Kunden weiter ausbauen. Angesichts eines stetig wachsenden Kundenkreises war der Umzug in größere Geschäftsräume 1976 schließlich eine logische Konsequenz. So befindet sich das Geschäft seither in der Stadthausstraße 17, im Herzen der schönen Mainzer Innenstadt.

2007 übernahm Tobias Volk den Betrieb in dritter Generation, mit dem er seit 2020 Teil der traditionellen Optikergemeinschaft klein, aber fein der OUNDA GmbH ist.

Damals wie heute steht Optik Volk für das vertrauensvolle Verhältnis zu den Kundinnen und Kunden, die stets individuell und mit viel Liebe beraten werden. Optik Volk steht aber auch für den Einsatz modernster Technik in Werkstatt und Brillenanpassung, und das hohe fachliche Niveau seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die selbst schwierigste Brillen- und Kontaktlinsenprobleme optimal lösen können.

75 Jahre und nie ratlos. 75 Jahre Tradition. 75 Jahre, aber mit selbstbewusstem Blick in die Zukunft. Oder um es mit den Worten von Udo Lindenberg auszudrücken: Ob du 14 oder 40 (oder 75) bist, ist dann alles total egal. Alter ist dann doch nur irgendeine Zahl.

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag, Optik Volk!