Neue „klein, aber fein“-Betriebe ab Januar 2022

Neue „klein, aber fein“-Betriebe ab Januar 2022

Neue „klein, aber fein“-Betriebe ab Januar 2022

Münster, den 14. Januar 2022 – Mit 20 neuen, großartigen Fachgeschäften startet klein, aber fein in das neue Jahr 2022. Damit zählt die Gemeinschaft mittlerweile rund 100 traditionell geführte Betriebe für hochwertigste Augenoptik und Hörakustik.

Neben hervorragend etablierten Fachgeschäften wie Bruns Optik in Schortens, B.5 [alles zum sehen] in Bremen, Becker Optik in Neuwied, Augenoptik Futterknecht in Stuttgart, Hoff Optic in Bad Bergzabern sowie dem Brillenhaus Horrer in Weiden in der Oberpfalz haben sich der Gemeinschaft auch einige Betriebe angeschlossen, die sich besonders auf den Bereich Optometrie spezialisiert haben.

So zählen Brillenhaus Bruns in Westerstede, Brillen Lubinus in Remels, Betzler Optik und Akustik in Trossingen, Optik Bacher in Kirchheim unter Teck, eye and art in Heidelberg und Fischl Optometrie & Hörakustik in Neuötting und Waldkraiburg zu den Top-Adressen der gesamten Bundesrepublik, wenn es um fachkundige optometrische Leistungen für Kinder und Erwachsene, um komplexe Kontaktlinsenanpassungen oder um das ganzheitliche Myopie Management geht. Mit der Übernahme dieser herausragenden Fachgeschäfte kann die klein, aber fein-Gemeinschaft ihre Fachkompetenz im Bereich der Optometrie zum Jahresbeginn bereits deutlich ausbauen.

Auch die Berliner Betriebe haben weiteren, großartigen Zuwachs erhalten: Seit dem 1. Januar 2022 gehören Optiker Andreas Wittig im Berliner Westend und eye couture mit zwei erstklassigen Geschäften in Berlin-Reinickendorf und Berlin-Friedenau zur klein, aber fein-Gemeinschaft. Damit sind es in Berlin und Potsdam bereits 13 wunderbare Fachgeschäfte. 

Nicht zuletzt dürfen wir mit dem Optikhaus Hartwig in Freital und Optik Müller mit drei Betrieben in Grimma und Naunhof zum Jahresbeginn die ersten klein, aber fein-Betriebe im Bundesland Sachsen begrüßen.

Wir heißen alle neuen Fachgeschäfte ganz herzlich willkommen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit!

Bernd Seufert verstärkt die Geschäftsführung von „klein, aber fein“

Bernd Seufert verstärkt die Geschäftsführung von „klein, aber fein“

Bernd Seufert verstärkt die Geschäftsführung von „klein, aber fein“ 

Münster, den 5. Januar 2022 – Seit dem 1. Januar 2022 verstärkt Bernd Seufert die Geschäftsführung der OUNDA GmbH in Münster. Gemeinsam mit Dieter Meis wird er das Unternehmen sowie die Dachmarke klein, aber fein in Zukunft weiterentwickeln.

Bernd Seufert blickt auf rund zwanzig Jahre Berufserfahrung in leitenden Positionen zurück. Nach Stationen als Regionalverkaufsleiter und Berater für Geschäftsprozesse bei Aldi Süd und der Metro Gruppe war er seit 2011 verantwortlicher Projektleiter und Prokurist bei Horvath & Partner, einer führenden Managementberatung für Finanzen und Controlling. Zuletzt hat der 39-Jährige als Mitglied der erweiterten Geschäftsführung der hagebau Handelsgesellschaft seinen langjährigen Erfahrungsschatz für die erfolgreiche Unternehmens­entwicklung eingesetzt.

„Wir begrüßen Herrn Seufert sehr herzlich und freuen uns, mit ihm einen erfahrenen Kollegen für uns gewonnen zu haben“, so Dieter Meis.

Die neu formierte Geschäftsführung wird künftig vor allem die Bereiche Optometrie, Myopie Management, die Hörakustik sowie die Personalentwicklung innerhalb der klein, aber fein-Gemeinschaft ausbauen.

„klein, aber fein“ eröffnet das erste eigene Hörakustikfachgeschäft

„klein, aber fein“ eröffnet das erste eigene Hörakustikfachgeschäft

„klein, aber fein“ eröffnet das erste eigene Hörakustikfachgeschäft

Münster, den 30. Dezember 2021 – Mit feines Hören eröffnet die Augenoptik- und Hörakustikgemeinschaft klein, aber fein das erste eigene, reine Hörakustikfachgeschäft, das wirklich anders ist als die uniformen Geschäfte der Wettbewerber.

In dem neu gestalteten Ladengeschäft am Harksheider Markt in Norderstedt soll sich die Kundschaft so wohlfühlen wie im heimischen Wohnzimmer. Daher hat Innenarchitektin Andrea Fritz mit ihrem Planungsbüro Möbel und Raum die Räumlichkeiten, in denen bis vor Kurzem Augenoptik Strauß zu finden war, ebenso modern, funktional und mit Liebe zum Detail eingerichtet, wie sie es zuvor bereits bei Husum Optik getan hat.

Die Betriebsleitung von feines Hören übernimmt die erfahrene Hörakustikmeisterin Sedef Öztürk, die von Hörakustikgesellin Astrid Nordmann unterstützt wird. Beide Kolleginnen kennen sich aus einer früheren beruflichen Station und sind daher bereits ein eingespieltes Team. Neben der gemeinsamen beruflichen Historie eint die beiden Damen jedoch auch der besondere Anspruch an sich selbst und an das neue Fachgeschäft: „Für uns ist unser Beruf eine Berufung, der Umgang mit modernster Technik und mit Menschen jeden Alters eine Passion“, so Öztürk, „somit ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir unsere Kundinnen und Kunden warmherzig, liebevoll und vor allem ehrlich betreuen. Wir möchten die bestmögliche Versorgung bieten, und zwar immer in enger Abstimmung mit dem behandelnden HNO-Facharzt.“

Unter strenger Beachtung der jeweiligen ärztlichen Verordnung reicht das Angebot von technisch sehr guten, zuzahlungsfreien Hörsystemen bis in das Premiumsegment für höchsten Tragekomfort.

Die Neueröffnung findet am Montag, den 3. Januar 2022 ab 9:00 Uhr statt. Wir wünschen Frau Öztürk und Frau Nordmann einen guten Start!

Zum Abschluss eines ziemlich ungewöhnlichen Jahres

Zum Abschluss eines ziemlich ungewöhnlichen Jahres

Zum Abschluss eines ziemlich ungewöhnlichen Jahres…

Münster, den 23. Dezember 2021 – Nicht ohne Stolz blick die Augenoptik- und Hörakustikgemeinschaft klein, aber fein auf das vergangene Jahr zurück: Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie hat sich die Anzahl der Partnerbetriebe in 2021 mehr als verdoppelt.

So sind es zum Jahresende knapp 100 individuelle, eigenständig arbeitende Betriebe mit insgesamt nahezu 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich der Gruppe bereits angeschlossen haben – darunter viele bekannte Größen der augenoptischen Branche, wie beispielsweise Brille 54 in Berlin oder Optik Kronwinkler mit 4 Standorten in Bayern. Damit ist klein, aber fein in mehr als 50 deutschen Städten vertreten und eindeutig die Nr. 1 in der traditionellen Augenoptik.

Neben den großartigen Betrieben, die sich klein, aber fein im Laufe des vergangenen Jahres angeschlossen haben, gab vor allem auch die Neueröffnung von Husum Optik Anlass zu Freude, dem ersten eigenen Augenoptikfachgeschäft der Gemeinschaft. Trotz eines harten Wettbewerbsumfelds vor Ort konnte sich Husum Optik mit seinem großartigen Team rund um Tim Knudsen und seinem außergewöhnlichen Ladenkonzept schon nach wenigen Monaten als Marktführer in der traditionellen Augenoptik behaupten.

„Der Erfolg liegt in der richtigen Positionierung“, so klein, aber fein-Geschäftsführer Dieter Meis. Entsprechend sollen im kommenden Jahr Spezialbereiche wie die Optometrie, das Myopie-Management oder auch die Integration der Hörakustik deutlich gestärkt und ausgebaut werden, um die Betriebe in Zukunft noch deutlicher von der Konkurrenz abzugrenzen. „Wir sind anders als die anderen, und das aus gutem Grund“, so Meis weiter, „daher brauchen wir uns vor der Zukunft nicht zu fürchten.“

 

Tim Knudsen von Husum Optik im Interview

Tim Knudsen von Husum Optik im Interview

Thores Tea Time mit Tim Knudsen

Husum, den 10. Dezember 2021 – Moderator Thore Ziebell stellt unserem Betriebsleiter Tim Knudsen die richtigen Fragen. Erfahren Sie im Interview, wie es dazu kam, dass Tim Knudsen und Husum Optik seit Juli 2021 wieder in Husum ansässig sind! Im Dezember 2019 wurden die ursprünglichen Räumlichkeiten des Augenoptikbetriebs, damals noch an die Praxis eines Augenarztes in der Dankwerthstraße 16 angegliedert, bei einem Brand nahezu vollständig zerstört. Nach über einem Jahr wird das Geschäft nun unter gleichem Namen, aber an einem neuen Standort im Herzen der Husumer Innenstadt wiedereröffnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Thores Tea Time“ ist der Podcast aus’m Norden – für und mit Menschen aus dem Norden und daher mitten aus dem Leben gegriffen. Bei einer gemütlichen Tasse Tee trifft Thore Ziebell Menschen mit spannenden Geschichten und Einblicken in ihren Alltag, spricht mit ihnen über Aktuelles und Historisches, über Entwicklungen und Ereignisse.

 

„klein, aber fein“ ist nun mit vier feinen Fachgeschäften in Karlsruhe vertreten

„klein, aber fein“ ist nun mit vier feinen Fachgeschäften in Karlsruhe vertreten

„klein, aber fein“ ist nun mit vier feinen Fachgeschäften in Karlsruhe vertreten

Münster, den 3. Dezember 2021 – Bereits seit Oktober 2021 gehört Brillen Knobloch mit zwei Fachgeschäften in der Karlsruher Innenstadt und in Eggenstein-Leopoldshafen zu klein, aber fein. Gemeinsam mit Lindberg-Spezialist Optik Steidinger in Karlsruhe-Waldstadt und Wolf Optik in Karlsruhe-Durlach sind es damit bereits vier traditionelle Betriebe, die sich in der Residenz- und Fächerstadt Karlsruhe der Optik- und Akustikgemeinschaft klein, aber fein angeschlossen haben.

Das Hauptgeschäft von Brillen Knobloch liegt inmitten der historischen Karlsruher Innenstadt und ist sowohl in der Technik als auch im Interieur hochmodern ausgestattet. Spezialisiert ist das Fachgeschäft nicht nur auf Schießbrillen, die weiterhin unter einer eigenständigen GmbH vertrieben werden, sondern auf Sportbrillen für jeden Bedarf. Ob in der Freizeit oder in der Profiliga – besonders bei Geschwindigkeitssportarten wie dem Ski- oder Radfahren ist eine individuell angepasste Sportbrille ein absolutes Muss, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Daher bietet Brillen Knobloch nicht nur zahlreiche Extras in der Fertigung, wie etwa Polarisationsfilter oder Tönungen, die den Komfort und die Sicherheit beim Sport deutlich erhöhen können. Das Fachgeschäft verfügt auch über einen Windkanal, einen Golfabschlagplatz und einen hauseigenen Schießstand, um die Vorzüge einer passenden Sportbrille direkt vor Ort demonstrieren und ausprobieren zu können.

Wenige Kilometer nördlich von Karlsruhe ist das zweite Geschäft von Brillen Knobloch in Eggenstein-Leopoldshafen gelegen. Neben hochwertigster Augenoptik, Kinderversorgungen und Kontaktlinsenanpassungen umfasst das Portfolio des Fachgeschäftes auch hochwertigen Schmuck, exklusive Uhren sowie einen Service zur Reparatur und Aufbereitung von Schmuckstücken aller Art.

Damit erweitert sich die klein, aber fein-Gemeinschaft um zwei hervorragende Fachgeschäfte, die dank ihres individuellen Serviceangebots nicht nur vor Ort, sondern in der gesamten Region bestens etabliert sind.

Herzlich willkommen in unserer Gemeinschaft!